Die Reise-Inhalte für Mallorca und Menorca - Reihenfolge kann je Wetter variieren 

 

Ankunftstag 'Bienvenidos'

Wir wollen uns zuerst alle bei einem gemütlichen Zusammensein kennen lernen, bevor wir auf einer Wanderung die unmittelbare Umgebung kennen lernen. In einem typischen mallorquinisches Restaurant in der Nähe werden wir zu Abend essen.  Hinweis: Die mallorquinischen Küche (insbesondere die Tapas) ist auch für Vegetarier und Veganer sehr gut geeignet. 

 

Der 'Charme Mallorcas' 

Wir besuchen das Naturschutzgebiet „Parc natural de Mondrago“, einer Oase, die einzigartig auf Mallorca ist. Zum Park, der nach der Bucht Cala Mondrago benannt ist, gehören die Strände S’Amarador, Calo des Borgit und Caló d’en Garrot. Diese Strände gehören zu den schönsten der Insel, weil sie feinsandig und von Kiefern bewachsenen Dünen und Klippen umgeben sind. Unser Ziel ist die kleine Badebucht Caló d’en Garrot. Nachmittags fahren wir zum Ort Cala Figuera, einem malerischen Fischerdorf. Wir genießen den idyllischen Hafen und essen mit Blick aufs Meer dort zu Abend.

 

Tag der 'Küstenschönheiten' 

Wir fahren entlang Pinien bis wir am Leuchtturm vom Cap de Ses Salines ankommen, den südlichsten Punkt Mallorcas. Dort wandern wir mit Blick auf die Insel Cabrera die wilde Küste entlang. Im Ort Ses Salines pausieren wir in einem Restaurant mit Innenhof. Danach geht es weiter nach Colonia de Sant Jordi, einem auf einer felsigen Halbinsel gelegenen Fischerort. Wir wandern zum wunderschönen Es Trenc Strand. Der Naturstrand steht unter Naturschutz. Auf einem Beach-Walk geht's der Küste entlang, bis zum Restaurant, in dem wir wieder direkt am Meer unser Abendessen genießen.

 

'Mediation und Entspannung'

Heute fahren wir nach S'Alquería Blanca, dem Nachbarort von Santanyi, und von dort zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung: einem Weg durch ein kleines Tal hinauf zur Klosteranlage Santuari de la Consolació. Die Klosteranlage gehört zu den kleinen Schätzen auf Mallorca, denn es ist ein Kleinod mit einem besonderen Charme. Sie liegt auf einer Höhe von ca. 200 Metern oberhalb des Meeresspiegels. Hier herrscht eine friedliche Stille und wir können den Ausblick auf das Tal genießen. Anschließend fahren wir nach Porto Pedro, einem kleinen Hafenstädtchen, zum Abendessen.

 

Der 'Markt-Tag' in Santanyi 

Heute besuchen wir das Städtchen Santanyi. Dort findet mitten einer eindrucksvollen Kulisse ein Wochenmarkt statt, der sich bis in die kleinen Gassen und versteckten Winkel ersteckt. Viele nette Cafés laden zum Verweilen ein. Freunde der mediterranen Küche finden viele Köstlichkeiten. Ein Schatz der Region ist das originale Salz aus den nahe gelegenen Salinen. Am Nachmittag fahren wir nach Cala Santanyi. Dort gönnen wir uns in einem Lokal eine Ruhepause vom Markttreiben. Hier wandern wir, genießen die wunderschöne Bucht und kehren dort zum Abendessen ein. 

 

'Einzigartige Altstädte'

Wir fahren am Vormittag nach Alcudia. Dort besuchen wir, wenn die Zeit es zulässt, die bezaubernde Altstadt. Nach kurzen Pause am Strand von Alcudia geht es weiter zur Fähre. Mit der Autofähre geht es nach Menorca (Dauer 90 min). Dort erwartet uns eine Insel, die zum Entspannen und kulturellem Genuss einlädt. Nach dem Check-In in unserem Hotel geht es abends in die Altstadt von Ciutadella, die als eine der schönsten Städte in Spanien gilt. Die historische Altstadt ist sehr wunderbar erhalten. Wir genießen nach einem Stadtbummel ein wohlverdientes Abendessen.   

 

Menorca, ein Traum von einer Insel

Vormittags fahren wir in den Norden, wandern zu einem Leuchtturm auf dem Cap de Cavalleria und genießen das herrliche Naturparadies. Für einen Kaffee geht es in den herrlichen Fischerort Fornells. Nach einem Spaziergang zum Cap de Fornells geht es weiter in den Süden der Insel. Wir fahren durch das Städtchen Es Mercadal nach Ferreries und von dort zum Cala Galdana. Dort wandern wir einen wunderschönen Weg entlang der Küste. Nach einer Einkehr fahren wir zurück nach Ciutadella. Dort genießen wir wieder in der Altstadt unser Abendessen.  

 

'Kunst und Kultur' in Palma

Mit der Fähre geht es nach Alcudia zurück. Von dort fahren wir nach Can Pastilla, zu unserem Hotel. Mit den Fahrrädern fahren wir auf einem gut ausgebauten Fahrradweg der Küste entlang bis nach Palma. Wir besuchen die berühmte Kathedrale La Seu, die ein Genuss für die Augen darstellt. Gaudi selbst hatte daran mitgebaut. Anschließend wandern wir durch die urige Altstadt,  bewundern die Jugendstil-Fassaden und genießen das rege mallorquinische Treiben. Am Abend radeln wir zurück nach Can Pastilla und genießen dort unser wohlverdientes Abendessen.

 

Abreisetag 'Hasta la Vista' 

Nach dem gemeinsamen Frühstück versammeln wir uns zu einem Abschiedstreffen. Danach geht es mit dem Mietauto, Bus oder Shuttle-Service zum Flughafen, oder zur Fähre für diejenigen, die den weiteren Teil der Reise auf Ibiza und Formentera miterleben möchten. 

 


Die Reiseleitung ist Tourguide und zertifizierter Natur,- und Landschaftsführer,

Reiseleiter noch bei einem anderen Reiseveranstalter für Gruppenreisen,

Mitglied im Reiseleiter,- und Tourguideverband RTGV, im deutschen Wandervereines DWV

ENERGIE-AUFTANKEN 

Steuernummer: 144/159/71606

email:   info@energie-auftanken.com

mobile:  0152 28825911